Silber für Christopher Kunath bei den Süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften

Vizemeister-Titel für Christopher Kunath, 2 Vereinsrekorde und 3 Quali-Zeiten für Deutsche

Nach einer langen Jagd auf die Pflichtzeiten für die Süddeutschen Meisterschaften konnten Peter Klotz und Volker Sonthoff gleich vier ihrer Schützlinge in Freiburg bzw. Wetzlar ins Rennen schicken.

Auch in diesem Jahr fanden die Meisterschaft mit Freiburg (offene und Jg. Meisterschaften) und Wetzlar (Jahrgangsmeisterschaften) an unterschiedlichen Orten statt. Die Musik für die Marburger spielte eindeutig in Wetzlar, Höhepunkt die Vizemeisterschaft von Christopher Kunath (Jahrgang 2006) über 200m Rücken. Der VfLer hatte sich das Rennen klug eingeteilt und rangierte bei der Hundertmetermarke auf Rang vier. Mit einem unglaublichen Zwischenspurt konnte zum Führenden Laurenz Gärtner (Leonberg) aufschließen, der aber seinerseits stark konterte und auf den letzten Metern mit einem starken Finish in der Zeit von 2:26,12 Min. den Titel unter Dach und Fach brachte. Mit 2:27:45 Min. ging es für Kunath in neuer Vereinsrekordzeit zur Silbermedaille und er löste damit gleichzeitig das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Berlin. Super lief es auch im 50m Freistilrennen mit 0:28,47 Min. und Rang 10. Die 100 und 200m Freistil liefen nicht ganz nach Plan und verhinderten eine gute Mehrkampfplatzierung. Ebenfalls Berlin-Tickets buchen konnten Jakob Schul und Maria Konrad. Jakob Schul nahm viel Schwung aus dem Trainingslager mit in den Wettkampf und lieferte richtig gute Zeiten ab. In der Wertung Jahrgang 2003 belegte er über 100m und 200m Brust jeweils Rang sechs. Blieb er über 100m mit 1:10,59 Min. 85/100 unter der alten Bestmarke, so waren es auf den 200m mit der neuen Vereinsrekordzeit von 2:34,55 Min. satte 2 Sekunden und blieb deutlich unter der Norm für die Deutschen. Einmal mehr ihre Sprintqualitäten unter Beweis stellen konnte Maria Konrad, die in der Wertung 2005 über 50m Freistil ins Rennen ging. Erfahrungsgemäß sind die 50m Sprint-Rennen im Ergebnis immer knapp, hundertstel entscheiden über die Platzierungen. Mit der neuen persönlichen Rekordzeit ging es mit 0:28,30 Min. auf Rang 11, 3/100 fehlten zu einer Top Ten Platzierung.

Alexander Kunath startet bei den Meisterschaften in Freiburg. Nach einer schwierigen Vorbereitung lief es überraschend gut, das Ziel Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften in Berlin erfüllte sich allerdings nicht. Mit 55,84 bzw. 2:06,12 Min. über 100 und 200m Freistil ging es jeweils auf Rang 11. In der Sprintentscheidung ging es in 0:25,64 Min. auf 19.