Horn und Kunath topfit

Richtig fit zum Saisonhöhepunkt waren Tobias Horn und Christopher Kunath bei den Hess. Jahrgangsmeisterschaft Schwimmen in Eschborn.  3 Medaillen und 5 neue Bestzeiten waren es am Ende und Trainer Peter Klotz war am Ende rundherum zufrieden. Die beiden Youngsters vom VfL 1860 Marburg setzten die Vorgaben top um und lieferten einfach richtig gut ab. Christopher Kunath durfte anhand der letzten Ergebnisse im Jahrgang 2006 zum engeren Favoritenkreis gezählt werden.

Mit den 200m Freistil startete Christopher Kunath (Jg. 2006) in die Meisterschaft. Schon hier setzte er als Zweiter ein dickes Ausrufezeichen. Mit 2:11,94 Min. blieb Christopher eine knappe Sekunde unter seine erste wenige Tage alte Bestmarke. Die Entscheidung im 100m Lagenschwimmen war heiß umkämpft. Nach der letzten Wende setzte sich Christopher zusammen mit dem Fulderaner Kelberer an die Spitze. Auf den letzten Metern legte Kelberer das bessere Finish hin und sicherte sich in 1:10,66 Min. den Hessentitel. Silber ging in 1:10,97 Min. an den VfL. Richtig raushauen konnte Kunath dann noch einen über 100m Rücken. Als Zweiter blieb er mit 1:09,50 Min. satte 2 Sekunden unter seiner alten Rekordmarke und knackte erstmals die 1:10 Minuten Marke. Bei Auftritt am zweiten Tag über 100m Freistil war dann irgendwie der Akku leer. Mit1:02,18 Min. ging es auf den ungeliebten Rang vier.

Mit im Bunde war Tobias Horn (Jg. 2006), der sich über 100m und 200m Freistil, 100m Lagen und 100m Brust für die Titelkämpfe qualifizieren konnte. Ging beim ersten Start über 200m Freistil mit 2:31,55 Min. noch nicht viel zusammen so lief es über 100m Brust umso besser. Mit 1:30,74 Min. setzte er eine neue Bestmarke. Unglücklich agierte er mit Fehlstart im 100m Lagenschwimmen und der daraus resultierenden Disqualifikation. Mit der Bestzeit in der Entscheidung über 100m Freistil (1:08,74) konnte er die Meisterschaften positiv abschließen.von 1:24,98 Min. verpasste er den Sprung unter die Top-Ten nur knapp.

Im Disziplinen-Mehrkampf Freistil belegten Christopher und Tobias mit nur zwei Wertungen die 6 und 11.