6 Bestzeit für Christopher Kunath

Mit knapp 3000 Einzelstarts gab beim 31. Dompfaff Pokal Schwimmfest in Fulda volles Haus. Die Farben des VfL 1860 Marburg vertrat der 13jährige Christopher Kunath. Mitten in der Vorbereitungsphase auf anstehende Meisterschaften war eine Einschätzung der Leistung richtig schwer. Um so erstaunlicher, dass am Ende 6 neue persönliche Rekorde standen. Auch die Medaillenausbeute kann sich mit jeweils 3x Gold und Silber sowie einmal Bronze sehen lassen.

Mit den 50m Freistil stieg er in den Wettkampf ein. In einem Herzschlag-Finale sicherte er sich mit 0:27,29 Min. und 3/100 Vorsprung vor Lokalmatador Danil Meister. Zu Silber ging es dann über 50m Schmetterling, hier stand mit 0:31,06 Min. eine weitere deutliche neue Bestmarke.

Richtig zur Sache ging es dann über die Rückenstrecken, hier erreichte er mit 14 von 15 möglichen Rudolfpunkten seine besten Ergebnisse. Der Bestzeit (0:30,99) und Gold über 50m folgte er souveräner Sieg über die 100m. Mit 1:06,18 Min. lag er im Ziel 2,5 Sekunden vor den Fulderaner Kelberer. Der richtig große Wurf gelang dann völlig überraschend über 200m Rücken. Mit der Klassezeit von 2:24,47 Min. katapultiert er sich auf Rang vier der aktuellen bundesdeutschen Jahrgangsrangliste. Dem souveränen Sieger Paul Gessert (Berlin) konnte er allerdings nicht Paroli bieten.

Über 50 und 100m Freistil knackte mit 0:27,29 Min. bzw. 0:59,71 Min. seine alten Bestmarken deutlich. Stark verbessert zeigte er sich über 50m Brust, hier reichten 0:38,48 Min. zu Rang drei.