Hessentitel für Obermayer und Jennemann

Schwimmen: Und weiter geht es mit den offiziellen Veranstaltungen. Im Riedbad Bergen-Enkheim fanden die Hess. Meisterschaften „Lange Strecke“ statt, der VfL 1860 Marburg war mit drei Aktiven am Start. Die Meisterschaften haben einen besonderen Spirit, umfasst das Wettkampfprogramm doch „nur“ 400m Lagen, 800 und 1500m Freistil. Die Traglufthalle ist zwar gewöhnungsbedürftig, aber ansonsten waren die Bedingungen für die Aktiven in Ordnung. Für die VfLer war es eine erste Bestandsaufnahme auf der 50m Bahn und zeigt, dass noch Arbeit im Ausdauerbereich ansteht.

Erster Titel 2020, Glückwunsch!

Die Wertung Jahrgang 2009 war über 400m Lagen mit 11 Teilnehmerinnen stark besetzt. Alle Starterinnen gingen die Strecke erstmals an und somit war eine Einschätzung schwer möglich. Gleich von Beginn an mit den 100m Schmetterling setzte sich Anna Sophia Jennemann vom Feld ab. Über die zweite Teilstrecke 100m Rücken konnte Olivia Haake (Großkrotzenburg) etwas aufschließen. Den souveränen Sieg machte dann Anna Sophia über die Brust- und Kraulteilstrecken mit exzellenten 6:14,56 Min. fix.

Im Jahrgang 2006 ging beim Sieg von Adrian Romero (Wiesbaden) mit der Endzeit von 17:25,32 Min. die Post ab. Mit von der Partie Samuel Möller vom VfL 1860 Marburg. Wie ein Uhrwerk spulte er die Bahnen ab und kam im neuer Bestzeit von 20:05,78 Min. als Siebter ins Ziel.

Bei den Masters suchte Claudia Obermayer (AK 50) über 800m Freistil die Herausforderung. Die ersten 400m Meter ging sie flott an Spitze liegend an. Etwas schwächere Zwischenzeiten bei der 500 und 600m Wende konnte die Konkurrenz allerdings nicht nutzen und somit ging es dann mit 12:46,08 Min. zu einem weiteren Hessentitel.